Mein Stil

Yoga-Gruppe im Grünen.
Meine erste öffentliche Yoga-Stunde 2017 für das Lichtzelt in Bamberg.

Ich unterrichte im Yoga Vidya Stil, in der Tradition des großen indischen Yoga-Meisters Swami Sivananda.

Durch meinen integralen Yoga können sich alle positiven Wirkungen des Yoga auf allen Ebenen entwickeln. Schmerzen können verschwinden, dein Immunsystem wird gestärkt, du steigerst deine Energie und innere Ruhe und kannst dich voll entfalten.

Vielen bleibt ihr volles Potential verschlossen, weil sie einen wichtigen, aber selten betonten Aspekt der Ahimsa-Grundregel nicht beachten. Ich helfe dir, die nötige innere Haltung zu lernen.

Ich liebe es, Yoga zu unterrichten und freue mich darauf, dass diese Liebe und Begeisterung auf dich überspringt.

Swami Sivananda

Swami Sivananda wurde 1887 in Südindien in der obersten Kaste geboren und wurde Arzt, was für diese Kaste ungewöhnlich war - er hatte nämlich schon früh das starke Bedürfnis, anderen zu helfen. Er befasste sich mit Ayurveda und Hatha Yoga und gab eine Gesundheitszeitschrift heraus, um die Menschen durch dieses Wissen gar nicht erst krank werden zu lassen.

In Rishikesh praktizierte er intensiv Yoga und Meditation und erlangte Gottverwirklichung. Nachdem er in einer Vision den Auftrag bekam, sein Wissen zu verbreiten, unterrichtete er viele Männer und Frauen aller Kasten, schrieb hunderte Bücher und gründete dort einen Ashram (eine Art Kloster).

Nach diesem Ort wurde das von ihm gut durchdachte und erprobte Hatha Yoga Konzept Rishikesh-Reihe genannt.

Ein Schüler von Swami Sivananda war Swami Vishnu-Devananda, der den Yoga in Amerika verbreitete. Bei ihm lernte Sukadev Bretz, der die Verbreitung von Yoga in Deutschland wesentlich beschleunigte.

Yoga Vidya

Der Yoga Vidya Stil, der in Deutschland sehr populär ist, wurde in den 1990er Jahren von Sukadev Bretz entwickelt. Er zeichnet sich dadurch aus, dass er sehr authentisch ist, weil er sich stark an einem originalen, bewährten indischen Stil, insbesondere an der Rishikesh-Reihe orientiert. Diese Reihe wird je nach Thema des Kurses und an die Teilnehmer angepasst.

Anfangs kommt es dir vielleicht mit den Sanskrit-Fachbegriffen und den im Westen kaum verbreiteten philosophischen Ansätzen etwas "indisch" vor. Das braucht dich aber nicht zu beunruhigen: Der Stil steht Allen offen, unabhängig von religiösen und persönlichen Vorstellungen - du solltest nur das tun, was sich für dich gut und richtig anfühlt. Swami Sivananda lehrte und lebte selbst die Wichtigkeit von Toleranz. Durch die Nähe zum Original ist sichergestellt, dass du nicht lediglich momentan aktuelle Trends praktizierst, die kaum zu deiner Entwicklung beitragen, sondern dass du mit erprobten Methoden deine Persönlichkeit wirkungsvoll entfalten kannst.


Newsletter:

Ein Leben der Liebe, der Güte, der Nachsicht, ist die einzige Versicherung für Frieden und Glück sowohl für den Einzelnen, als auch für die Welt als Ganzes.

(Swami Sivananda)